Verleihung der Urkunden von den Bundesjugendspielen

Heute war die Verleihung der Urkunden. Wie ihr bestimmt schon in der Überschrift gelesen habt. Ich war die Beste der Klasse, cool oder? Ich habe nämlich 874 Punkte erreicht. Der Beste aus der Schule war Hamid aus der 4a. Er hat nämlich 1075 Punkte. Das ist schon eine große Zahl. Er hat 201 Punkte mehr als ich.

 

Eure Celine Klasse 4b

Mein bester Freund Lukas hat eine Ehrenurkunde bekommen. Er hatte 608 Punkte.

 Ich habe eine Teilnehmerurkunde bekommen. Ich hatte 224 Punkte.

 

Euer Marian 2b

 

Der Schulausflug

Wir sind am 28.05.2018 ins Neanderthalmuseum gefahren. Dort gab es einen Schädel der 700 000 Jahre alt war. Die Neandertaler hatten eine Oberaugenwulst. Es wurden viele Knochen gefunden. Dann sind wir in einen Raum gegangen. Dort haben wir zwei Mammuts gesehen, einen Auerochsen, ein Wildpferd, ein Rentier und noch mehr Tiere.

 

von Marie (Klasse 3b)

Wer wir sind  - Sina und Celine

Unsere Namen sind Sina und Celine und wir sind 8 Jahre und 10 Jahre alt. Sina ist 1,36 m und Celine ist 1,35 m groß. Unsere Hobbys sind Fußball und Reiten. Sinas Hobby ist, wie erwähnt Reiten und Celine spielt Fußball. Geburtstag haben wir am 11.4.2008 und 20.2.2010. Wir gehen in die St. Michael Schule in die 4. Klasse und in die 2. Klasse und wir sind in Deutschland geboren.

 

Eure Sina und Celine

So heißen unsere Schulnoten

Wenn man in der Schule die Note 1 schreibt, heißt es "sehr gut".

Wenn man in der Schule die Note 2 schreibt, heißt es "gut".

Wenn man in der Schule die Note 3 schreibt, heißt es "befriedigend".

Wenn man in der Schule die Note 4 schreibt, heißt es "ausreichend".

Wenn man in der Schule die Note 5 schreibt, heißt es "mangelhaft".

Wenn man in der Schule die Note 6 schreibt, heißt es "ungenügend".

 

Euer Phillip (Klasse 4a)

Märchenaufführung des Kinderchores

Auch dieses Jahr veranstaltet der Kinderchor eine Märchen-vorführung namens "Aschenputtel". Karten kann man kaufen bei Keuck im Geschäft und auch direkt bei der Vorstellung. Auch in der Schule könnt ihr bei Frau Michels Karten kaufen.

 

von Sarah, Klasse 2a

Karneval in der Schule

Unsere Schulregeln

In der unserer Schule gibt es auch Regeln, trotzdem haben alle viel Spaß.

 

1. Ich gehe freundlich und friedlich mit allen um und benutze keine Schimpfwörter und beleidige niemanden.

 

2. Ich darf niemanden absichtlich wehtun (nicht schubsen, nicht hauen, nicht treten und so weiter) –weil ich das ja auch nicht will, das ich so behandelt werde.

 

3. Ich lache niemanden aus und mache mich nicht über andere lustig.

 

4. Ich nehme Rücksicht auf die anderen, störe niemanden beim Lernen und bewege mich immer leise und langsam im Schulgebäude.

 

5. Wenn ich mir etwas von anderen leihen möchte, muss ich vorher fragen. Darf ich die Sachen nehmen, gehe ich sehr gut damit um.

 

Liebe Grüße

Mara-Jane Giesen aus der 4a

Die drei Fragen zu „Mein Körper gehört mir“

1. Habe ich ein Ja- oder ein Nein-Gefühl?

2. Weiß jemand, wo ich bin?

3. Bekomme ich Hilfe, wenn ich Hilfe brauche?

 

Beantwortest du nur eine Frage mit Nein, dann sag auch Nein!

 

von Johannes (Klasse 4a)

Die Kinder der Kunst-AG haben tolle Tänzerinnen gebastelt

Es gibt jedes Halbjahr eine neue Aufteilung der AGs. Ich bin im Moment in der Homepage-AG. Es gibt noch die Kunst-AG und die Sport-AG. Ich würde euch die AGs auf jeden Fall empfehlen.

 

 

 

Liebe Grüße, Lana (Klasse 4a)

 

 

In der Kunst-AG ist jeder kreativ, dort basteln die Teilnehmer unter der Anleitung von Frau Michels tolle Sachen, die dann in der Schule ihren Platz finden. Ein Werk der Kunst-AG ist zum Beispiel über der Eingangstür der Schriftzug: „St. Michael Schule“. Dort lässt jeder seine künstlerische Ader glänzen. Wenn ich die Kunst-AG in drei Worten beschreiben müsste wären das spaßig, Spannung und die Kunst-AG ist immer für eine Überraschung gut.

Liebe Grüße Mara-Jane Giesen aus der 4a J 

 

Die OGS

Die OGS beginnt nach der vierten Stunde. Man kann dort essen, Hausaufgaben machen und spielen. Um 16:00 Uhr endet sie aber leider schon.

 

Von Heesi (Klasse 4b)

 

Weihnachtsmärchen 2017 in Straelen

Schon am 16. Januar 2017 startete der Vorverkauf für alle der insgesamt zwölf Vorstellungen der neuen Inszenierung „Die drei Federn“, die ab dem 10. Dezember2017 Premiere feierte. Am 14.12.2017 war ich mit der Schule dort. Es war sehr schön.

Darum ging es in dem Märchen:

König Selmond steht mit seiner Königin Hortensia vor einer wichtigen Entscheidung. Kann er seinem Sohn, den Prinzen Godehard sein Königreich vererben? Auf keinen Fall, wenn es nach der bösen Zauberin am Hofe, Adoria, und ihrem Vertrauten, dem Hofmarschall Siegbrecht, geht. Beide lassen nichts unversucht, um Godehard im ganzen Land als Dummerchen darzustellen und verbreiten im ganzen Königreich Gerüchte, dass Godehard einfach unfähig ist, ein Königreich zu führen. Der einzig wahre Nachfolger auf dem Thron, so sehen es jedenfalls Adoria und Siegbrecht, wäre natürlich Hofmarschall Siegebrecht und Adoria höchstselbst an seiner Seite.

Königin Hortensia glaubt jedoch an ihren Sohn und versucht König Selmond zu überzeugen, aber so einfach ist es nicht. Denn nur ein König, den das ganze Volk im Königreich respektiert und huldigt, wäre ein echter König, nicht aber jemand, den das Volk als Dummerchen bezeichnet.

So muss sich Godehard also beweisen, um die Anerkennung des Volkes zu verdienen und damit die Krone von König Selmond zu erben. Drei königliche Prüfungen werden ihm von König Selmond, Adoria und Hofmarschall Siegbrecht zugeteilt von denen Prinz Godehard aber nur eine einzige erfüllen muss, um endlich König zu sein.

Als Godehard die erste Aufgabe zugeteilt wird, weiß er zunächst nicht, wie er es anstellen soll, um diese zu lösen. Schon bald findet er völlig überraschend Hilfe, mit der er niemals gerechnet hätte. Wird es Godehard gelingen, die königliche Herausforderung schon beim ersten Mal zu bestehen?

 

von J.F.F. (Klasse 4a)

Ich war am Donnerstag 14.12. in Straelen im Theater "Die drei Federn".  Ich empfehle euch auch dahin zu fahren.

Frohe Weihnachten.

 

Von Max 

Dieses Jahr wurde in Straelen das Weihnachtsmärchen „Die drei Federn“ gezeigt. In der Bofrost-Halle in Straelen führen sie oft verloren gegangene Märchen auf. 2018 wird es „Das kleine

Mädchen mit den Schwefelhölzern“ sein, doch zurück zu den drei Federn. Ich kann „Die drei Federn“ nur empfehlen, gucken Sie sich dieses Märchen doch einmal an.

 

Liebe Grüße von Mara-Jane Giesen aus der 4a

Die Schulhofentwicklungen

Unser Schulhof ist wunderschön. Er hat sich in letzter Zeit auch viel weiterentwickelt, zum Beispiel im Schulgarten: dort steht jetzt auch ein Bockspringparcour für Klein und Groß.

 

von Lana Piskurek - Klasse 4a

Der Schulhof sah vorher ganz anders aus, früher war dort wo jetzt die Reckstangen stehen, ein kleines Kletternetz. Da hatten wir auch viel Spaß. Ich habe Informationen erhalten, dass das  Kletternetz demnächst wieder irgendwo aufgebaut werden soll!

Auf den Fotos, die wir gemacht haben, sieht man noch mehr von unserem supertollen Schulhof.

Bis bald!

Mara-Jane Giesen aus der Klasse 4a

 

Die Kunst-AG

Die Kinder in der Kunst-AG gestalten Herbstgedichte. Sie malen Blätter auf mit Feder und Tinte und stempeln und malen mit Wasserfarbe.

 

Bericht und Fotos von Leopold Stude (Klasse 3a)

Die Kunst-AG

Die Kinder der Kunst-AG machen ein tolles Projekt. Sie bemalen die Rückwand der Bühne mit den Schattenbildern von tanzenden und hüpfenden Kindern.

 

Fotos von Nik Miller (Klasse 4b)

Schulkirmes 2017

Am 20. Mai ist unser Schulfest. Es gibt viele verschiedene Stände mit Spielen. Es gibt auch Getränke und Leckereien. Das wird super!

von Amelie (Klasse 3b)

Singen zum Frühlingsfest

Am 29.04.2017 haben sich viele Kinder aus unserer Schule auf dem Marktplatz in der Stadt versammelt. Wir haben viele schöne Lieder gesungen. Das war ein schöner Tag.

 

von Amelie (Klasse 3b)

Schwimmfest 2017

Am 17.3.2017 hatten die 2., 3. und 4. Schuljahre das jährliche Schwimmfest. Vom 2. Schuljahr kamen nur die Kinder mit, die sehr gut schwimmen können. Als erstes mussten die 2., dann die 3. Schuljahre 25m Brust oder Kraul schwimmen.

Dann mussten die 4. Klassen 50m Brust bzw. Kraul schwimmen. Nun mussten die 2. und 3. Schuljahre 25m Rücken oder Rückenkraul schwimmen.

Jetzt mussten die 4. Klassen 50m Rücken oder Rückenkraul schwimmen. 3.Klässler vom Jahrgang 2007 mussten auch schon jeweils 50 m schwimmen. Nun war Pause. Jetzt durften alle etwas Essen und Trinken. Zuletzt traten erst die 3., dann die 4. Schuljahre in einer Staffel an. Also Klasse a gegen Klasse b.

 

Markus B. (4b)

Der Waldtag mit der OGS

Wir sind mit der OGS in den Wald gegangen und wir haben Tipis gebaut. Von mir und meinen Freundinnen war das Tipi ganz groß.

 

von Aliza W. (Klasse 2b)

Sport- und Schwimmunterricht

Sport:

Sportunterricht geben Frau Kanders, Frau Michels, Frau Sturme und Frau Küppers. Wir haben zurzeit nur in der Halle an der Landwehr Sport weil alle anderen renoviert werden.

Schwimmen:

Schwimmen unterrichten nur Frau Kanders, Frau Michels und Frau Küppers. Wir haben in der Schwimmhalle bei der Don-Bosco-Schule im 2. Schuljahr Unterricht. Im 3. und 4. haben wir im öffentlichen Schwimmbad Geldern Unterricht.

 

von Markus B. (Klasse 4b)

Schwimmabzeichen machen im Schwimmunterricht

In der Schule können wir Schwimmabzeichen machen:

 

1. Seepferdchen:

Sprung vom Beckenrand und 25m Schwimmen.

 

2. Bronze:

Sprung vom Beckenrand,

200m (8 x 25m Bahnen) in max. 15 min., 

einmal einen Gegenstand aus ca. 2 m Tiefe hochholen.

 

3. Silber:

Startsprung,

400m (16 x 25m Bahnen) in 25 min. schwimmen davon

300m in Bauchlage und 100m in Rückenlage,

zweimal einen Gegenstand aus ca. 2m Tiefe hochholen,

10m Streckentauchen,

Sprung aus 3m,

Kenntnis der Baderegeln und Selbstrettung.

 

4. Gold:

600m in max. 24 min.,

50m Brustschwimmen in max. 1min. und 10 Sek.,

25m Kraulschwimmen,

50m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50m Rückenkraulschwimmen,

15m Streckentauchen,

Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit heraufholen von 3 Tauchringen aus einer Wassertiefe von ca. 2m innerhalb von 3 Minuten in max. 3 Tauchversuchen.

Sprung aus 3m Höhe.

50m Transportschwimmen: Schieben oder ziehen.

Kenntnis der Baderegeln.

Hilfe bei Bade-, Boots-, Eisunfällen (Selbst-und einfache Fremdrettung).

 

von Markus B. (Klasse 4b)

Die Theaterfahrt nach Straelen

Am 13.12.2016 fährt die Schule nach Straelen in das Theaterstück „Drei Männlein stehen im Walde“. Das macht hoffentlich so viel Spaß wie jedes Jahr.

von Markus B. (Klasse 4b)

Nachher:

Es endete wie fast immer in Märchen mit einer Hochzeit. Es hat wie immer viel Spaß gemacht. :D

von Markus B. (Klasse 4b)

Adventssingen zum 2. Advent

1. Advent in der St. Michaelschule

Am ersten Dezember hatten wir in der St. Michaelschule Adventsingen. Alle Klassen sind gekommen und auch ein paar Eltern waren da. Wir haben einige Lieder gesungen zum Beispiel „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Dicke rote Kerzen“. Dann sind wir in die Klasse gegangen und unsere Klassenlehrerin, Frau Abbit, hat uns eine Geschichte vorgelesen.

von Hamna Noor (Klasse 4a)

Schulengel

Wenn man beim Schulengel mitmacht wird beim Einkaufen im Internet (teilnehmende Shops) ein Teil des Preises an eine ausgewählte Einrichtung gespendet, z. B. an die St. Michaelgrundschule Geldern. So erhält die Schule bzw. der Förderverein Geld und es machen immer mehr online-Shops mit.

von Markus B. (Klasse 4b)

Allerheiligen und Allerseelen

Wir haben im Religionsunterricht über Allerheiligen und Allerseelen gesprochen. Am ersten November glauben die Katholiken an alle bekannten und unbekannten Heiligen. Einen Tag danach (2. November) gehen viele Katholiken auf den Friedhof.

Mattis B. ( Klasse 4b)

Herbstsingen vor den Ferien

Beim Herbstsingen am 07.10.2016 hat als erstes die 4b eine musikalische Begleitung zum Lied „Der Herbst ist da“ gespielt, danach wurde auf zwei Flöten „Ich geh mit meiner Laterne“ gespielt.

Mattis B. (Klasse 4b)

St. Michaelstag

Am St. Michaelstag waren die ganzen Schulkinder in der ersten Stunde in der St. Maria Magdalena Kirche in Geldern zum Gottesdienst. Dazu hatten alle nur 4 Stunden, in denen die Klassen verschiedene Sachen gemacht haben. Es gab keine Hausaufgaben!!! Am Rest des Tages waren die Kinder entweder im Ganztag oder zu Hause und hatten Spaß.

Markus B. (Klasse 4b)

Sponsorenlauf am Holländer See 2016

Am 16.9.2016 hat die ganze Schule an einem Sponsorenlauf für Bildung teilgenommen. Die über 100 Kinder liefen soweit sie konnten. Das gesammelte Geld wird an die Schule gespendet. Zum Glück war das Wetter schön und es hat viel Spaß gemacht. Dazu gab es geschnittene Äpfel und Wasser. „Es war toll!!!“

Markus B. (Klasse 4b)

Aus dem Jahrgang 2014/2015

Römer-Projektwoche

Unsere ganze Schule wird am 18.6.2015 zum A.P.X  fahren. Dies ist ein Museum dass über das alte Rom aufklären soll. Es gibt dort viele Nachbauten von römischen Gebäuden. Vorher haben wir aber eine Römerwoche. Dort gibt es drei verschiedene Workshops. Es gibt den Workshop Münzen herstellen, Schreibtafeln herstellen und einen Workshop in dem man römische Orden herstellen kann. Ich habe mich für den „Schreibtafelworkshop“ entschieden. 

Lennart Springob (Klasse 4a)

Spielzeugausleihe

Am 3.2.2015 hat unsere Schule angefangen mit den Spielzeugausleihen, das geht total einfach und zwar so: Jedes Kind bekommt einen Spielzeugausweis. Es ist eine grüne Karte, Dort ist der Name des Kindes, Ein Schulstempel und ein Männchen das gerade spielt abgebildet. Morgens in der großen Pause geht es los. Drei Kinder der vierten Klassen stehen hinter der Treppe und geben den Kindern die Spielsachen wie: Stelzen, Seile, Indiaca (Wurfspiel), Hullahoopreifen,  Pferdeleine, Federball und vieles mehr. Die Kinder geben ihren Ausweis ab. Dann dürfen sie spielen. Die Kinder der vierten Klassen tragen in das Ausleihheft Name und Spielzeug ein. Um 9:55 Uhr drehen die drei Kinder der vierten Klassen eine Runde auf dem Schulhof. Nun wissen alle sie müssen die Spielzeuge rein bringen.

 

Lea Lindemann 4b

Die Radfahrprüfung

Am Freitag, den 13.3.2015 fand von 8:45 Uhr bis 10:30 Uhr eine Radfahrprüfung statt.

Die Kinder der Klassen 4a und 4b, der St. Michael-Grundschule, fuhren durch die Stadt Geldern.

Start war an der Fußgängerampel auf der Schlossstraße. Ziel war am Campschen Haus (siehe Bild).

Die Eltern standen an der Radfahrstrecke und haben aufgeschrieben, was die Kinder richtig oder falsch gemacht haben.

Das war ein aufregender Tag!

 

von Josy Hermsen (Klasse 4a)

Übernachtung im Pfarrheim

Hallo, ich bin Louis ich übernachte heute im Pfarrheim mit meiner Kommuniongruppe. In meiner Gruppe sind auch Jan D., Lennart, Jan B. , Leon, Raphael und Fynn. Doch leider ist Fynn krank L!

von Louis (Klasse 3b) am 6.3.2015

Spielzeugausleihe in der großen Pause

Ab dem 3.2.2015 haben wir wieder eine Spielzeugausleihe in der großen Pause. Wer etwas ausleihen möchte, muss dafür seinen Ausleihausweis bei den Kindern der Klassen 4a/4b, die die Ausleihe betreuen, abgeben. Dann bekommt man das Spielzeug, das man haben möchte. Um 9:55 Uhr läuft ein Viertklässler mit einer Rassel über den Schulhof. Dann wissen alle, dass sie die Spielzeuge zurück bringen müssen.

von Johanna (4a)

Klassendienste

In der Schule dürfen wir viele verschiedene Aufgaben übernehmen. Um es in der Klasse immer schön zu haben, ist das wichtig und es macht Spaß:

Tafeldienst, Botendienst, Regaldienst, Datumsdienst,        Austeildienst, Garderobendienst, Getränkedienst, Fegedienst,  Spielzeugdienst, Büchereidienst, Computerdienst,

Blumendienst, Ersatzdienst


von Aylin Wefers (4b)

Die Unterrichtsfächer

In der Schule haben wir viele verschiedene Fächer.

Das sind:

  • Sachunterricht
  • Deutsch
  • Mathe
  • Religion
  • Englisch
  • Musik 
  • Sport
  • Schwimmen
  • Kunst
  • Medienerziehung 
  • Förderunterricht   
  • Lesen
  • Freiarbeit


von Aylin Wefers (4b) 

Kampf um die Michaelschule

Im Jahr 2008 sollte die St. Michael Grundschule in Geldern abgerissen und ein Einkaufzentrum gebaut werden. Die halbe Stadt hat dagegen protestiert und gerufen „Wir bleiben!“ und es wurde auch getrommelt.

von Ajlina Ajeti (3b)

Unser Schulhof

Auf dem Schulhof wurde ein Gebiet abgesperrt, weil es sehr matschig war. Einige Kinder gehen trotzdem einfach unter die Absperrung. So bringen sie den Schmutz in die Schule.

von Louis Hietkamp  (3b)

Als Sternsinger unterwegs

Am Samstag den 3.1.15 war ich ein Sternsinger. Wir waren bei vielen Leuten. Alle Leute waren nett. Nur eine Frau hat uns wieder weggeschickt. Und ein Mann hat gesagt 5 € sind nicht viel obwohl 5 € viel sind. Als wir dann wieder gekommen sind haben wir ein Armband bekommen.

von Carolin (Klasse 3a)

Ein ganz normaler Schultag

Um 7.55 Uhr klingelt es das erste Mal. Das heißt, dass alle Schüler oder Schülerinnen in ihre Klassen gehen müssen. Um 8:00 Uhr morgens beginnt der Unterricht. Nach zwei Unterrichtsstunden sind 90 Minuten vergangen. Dann können wir unser Frühstück rausholen und etwas essen und trinken. Nach 10 Minuten Frühstückspause gehen wir hinaus zur Hofpause, die 20 Minuten dauert. Wenn es einmal sehr stark regnet dann gehen wir in unsere Klassen und können etwas lesen mit Freunden oder Freundinnen Spiele spielen oder etwas malen. Nach der Pause lernen wir weiter. Wenn die Schule zu Ende ist können wir nach Hause gehen oder wenn Kinder in der Betreuung sind gehen sie nach der Schule dort hin.


von Lea Lindemann (4b)

Unser Adventgärtchen

Jedes Jahr haben wir im Advent ein Adventsgärtchen.  Das ist eine Spirale aus Tannenzweigen und in der Mitte ist eine Große Kerze. Jeder nimmt sich eine kleine Kerze. Dann geht man den Weg entlang! Wenn du dann die kleine Kerze an der großen Kerze angemacht hast, stellst du sie auf dem Rückweg auf den  Tannenzweigen ab.

von Johanna (4a)

OGS-Jubiläum

Am 24.10.2014 wird die OGS 10 Jahre alt. Alle Kinder haben hausaufgabenfrei.

von Fynn Uthmann (3b)

Wir gehen zum Jubiläum der OGS in die Aula der Liebfrauenschule in Geldern. Dort werden wir einen witzigen Sketch aufführen. Ich spiele mit und bin Herbert. Ihr wisst nicht was ein Sketch ist? Nicht schlimm, ich erklär es euch. Ein Sketch ist eine witzige Geschichte oder ein gespielter Witz. So ähnlich wie ein Theaterstück. Ihr wollt noch mehr wissen dann lest den Bericht von Timotije.

 

von Lennart Springob (4a)

Der erste Teil des Sketches:

Lehrer: Guten Morgen, Kinder.

Alle: Guten Morgen, Herr Winzig.

Lehrer: Ah, wie ich sehe haben wir einen neuen Schüler in unserer Klasse. Wie heißt du denn?

Herbert: Herbert ohne G.

Lehrer: Aber Herbert schreibt man immer ohne G.

Herbert: Das habe ich Ihnen doch auch gesagt.

von Timotije Obradovic  

Aus dem Jahrgang 2013/2014

Der gestiefelte Kater

Der Kinderchor St. Maria Magdalena hat im März "Der gestiefelte Kater" vorgeführt. Dabei sind uns viele lustige Dinge passiert:

 

1. Die Diener sind in einer Szene zu spät gekommen.

2. Die Diener haben das Tuch nicht richtig festgehalten und man

    konnte das Unterhemd vom Grafen sehen.

3. In einer Szene hat die Prinzessin dem König aus Versehen den Regenschirm vor den Kopf geschlagen.

 

Tja man kann sehen, dass auch mal etwas schief gehen kann. Auf jeden Fall fanden es die Zuschauer sehr witzig!!

 

von Jana (4b) und Theresa (3b)

Das Wetter

Wetterbericht

Heute Morgen war es kalt und windig.

Am Mittag ist es sonnig und die Sonne scheint richtig warm.

 

Sarah (3b) - 28.3.2014

 

Interview mit den Jeki-Kindern

Was heißt eigentlich JEKI?

Jedem Kind ein Instrument.

 

Wie viele Kinder seid ihr?

Wir sind 19 Kinder.

 

Was macht ihr gerade?

Wir sprechen über Peter und der Wolf.

 

Macht es euch Spaß?

Ja, es macht uns Spaß.

 

Sind die Jeki-Lehrerinnen nett?

Ja, Frau Schneider und Frau Schmitz sind beide nett.

 

Das Interview führte unser Redakteur Lennart Springob (2b)

Der gestiefelte Kater

Der Kinderchor St. Maria Magdalena führt jedes Jahr ein Theaterstück auf. Dieses Jahr wird es „Der gestiefelte Kater“ sein. Und wir, etwa 90 Kinder und unser Kinderchorteam, würden uns sehr freuen wenn ihr unsere Vorstellung in der Aula des Lise-Meitner Gymnasiums besuchen würdet. Es findet am 8. und 9. März 2014  statt. Das Theater ist auch für eine Klasse sehr geeignet. Unser Team würde die Plätze reservieren, wenn eure Klassenlehrerin anrufen würde. (Tel.: 02831/1324709). Karten könnt ihr aber auch bei Bücher Keuck und beim Bücherkoffer kaufen. Eine Karte kostet 3,50 €. Eine Cafeteria wird selbstverständlich auch dabei sein mit viel Kuchen, Waffeln und Getränken.

 

Wir freuen uns auf euch!!!!!!!

 

von Jana (4b)

 

Das Adventsgärtchen

Frau Scheffer und Frau Engfeld haben im Musikraum für uns ein Adventsgärtchen vorbereitet. Wir haben Lichterkerzen aus Äpfeln von unseren Lehrerinnen bekommen. Danach sind wir mit den Kerzen durch das Adventsgärtchen gegangen. In der Mitte konnten wir die Kerze an einer dicken Kerze anzünden. Als wir fertig waren konnten die Eltern ein paar Tage später auch mal gucken gehen.

 

von Maja (3a) - 06.12.2013

Sankt Martin in unserem Schaukasten

Wir haben mit einer kleinen Gruppe von Kindern aus der Klasse 3a und 3b zusammen mit Frau Scheffer den Schaukasten zum Thema Sankt Martin gestaltet. Die Häuser haben wir selbst gebastelt und bemalt. Das hat uns großen Spaß gemacht. Alle haben unseren Sankt-Martins-Zug bewundert. Darauf sind wir sehr Stolz. 

Das Herbstsingen am letzten Tag vor den Herbstferien

Nach dem Herbstsingen haben wir Muffins und Kuchen verkauft, um Geld zu verdienen für unsere Floßbau- und Floßfahrtaktion im Mai 2014. Wir haben 162,- € eingenommen und sind unserem Ziel schon ein Stück näher gekommen. Danke an alle, die uns unterstützt haben!

 

Klasse 3a und Klasse 3b