Abenteuer Klassenfahrt

Die Klassen 4a und 4b waren vom 4. bis zum 6. September 2017 auf Klassenfahrt auf dem Hötzenhof. Im Bus waren alle schon so aufgeregt, keiner konnte mehr still sitzen. Als wir ankamen sah es richtig gemütlich aus, es heißt ja immer „der erste Eindruck zählt“.

Die erste Reitstunde: die Jungs wollten nicht aber sie versuchten es. Zu ihrer Überraschung wollten sie am Ende nicht vom Pferd runter.

Das Essen war richtig lecker, ich fühlte mich wie in einem Hotel. Die Nachtwanderung oder besser die Geisterwanderung war cool. Aber dann mussten wir uns von allen Tieren verabschieden, das war sehr schwer. Doch alle haben es geschafft.

 

von Mara-Jane Giesen (Klasse 4a)

Die Klassen 4a und 4b hatten ein aufregendes Abenteuer auf dem Hötzenhof. Es gab Pferde, Ponys, Hunde, Katzen und Schweine. Für 3 Tage ohne Eltern. Alle haben es bestanden. Es hat Riesenspaß gemacht. Ich würde euch den Hötzenhof auf jeden Fall empfehlen.

 

Als wir ankamen: Es waren alle so aufgeregt und als wir die Ponys gesehen haben, waren alle begeistert. Direkt hat uns ein netter Hund namens Yakari begrüßt. Es war so aufregend.

 

Die Reitstunden: Die erste Reitstunde war super toll, meine Freundinnen und ich sind ein Pferd namens Diva geritten, es war ein Traum. Die zweite Reitstunde war noch besser, wir sind nämlich dieses Mal auch getrabt, aber auf Gabretto, einem großer Schimmel.

 

Der Letzte Abend: Am letzten Abend haben wir ein schönes Lagerfeuer mit Stockbrot gemacht. Wir wollten alle noch viel länger bleiben. Es war so schade.

 

Liebe Grüße Lana Piskurek aus der 4a