Ausflug in die Zoom Erlebniswelt nach Gelsenkirchen am 8. Juni 2017

Lesenacht am 1. Juni 2017

Haustiertag am 12. Mai 2017

Waldtag am 28. März 2017

Wir waren wieder in unserem Wald. Es war toll und das Wetter war gut. Wir durfen mit verbundenen Augen an einem Seil entlang durch den Wald laufen. Das machen wir sonst nicht, aber jetzt passte es zu unserem Thema "Unsere Sinne entdecken". Ich finde es toll, dass wir viel Zeit hatten und auf dem Rückweg haben wir noch Dima getroffen. Er war mit seinen Eltern in den Ferien zu Besuch aus Russland gekommen. Alle haben sich gefreut und sind auf ihn zugestürzt.

Märchenvorstellung "Schneewittchen"

Am Sonntag haben wir mit unserer Klasse die letzte Vorstellung von "Schneewittchen" angeschaut. Das war toll. Manche haben sogar ganz alleine vorgesungen. Das finde ich sehr mutig. Es haben fünf Kinder aus unserer Klasse und auch noch aus anderen Klassen von unserer Schule mitgespielt.

In der Geschichtenwerkstatt der Klasse 2a

Vor ein paar Wochen habe einige Kinder der Klasse angefangen Geschichten zu schreiben. Diese werden regelmäßig in der Klasse vorgestellt. Hier finden sich ein paar Geschichten zum Lesen:

Tim und Lilli im Wald von Jonah

Tim und Lilli essen zu Mittag. Lilli fragt: „Dürfen wir raus?“ „Ja“, sagt Mama. „Komm Tim, wir gehen in den Wald.“ „Ich komme gleich, Lilli!“, antwortet Tim. Kurze Zeit später gehen sie in den Wald. Im Wald sehen die beiden einen Fuchs. „Hilfe!“, ruft Tim. Die beiden rennen weg. Als sie wieder zuhause sind, sind sie sehr erschöpft. Mama sagt: „Ruht euch erstmal aus!“

Katarina und Mia-Geschichten von Isabell

Katarina und Mia gehen shoppen

Katarina und Mia gehen zum ersten Mal shoppen. Sie haben schon ganz viele Sachen gekauft. Am nächsten Tag gehen sie wieder shoppen. Sie treffen sich vor dem Geschäft „dm“. Da kaufen sie einen Labello, Shampoo, Seife und Hustenbonbons.

 

Katarina und Mia gehen schwimmen

Katarina und Mia gehen zusammen schwimmen. Sie treffen sich am Freibad. Dort machen sie ein Wettschwimmen.

 

Katarina und Mia machen ihr Seepferdchenabzeichen

Am nächsten Tag wollen Katarina und Mia ihr erstes Schwimmabzeichen machen. Dafür müssen sie 2 Bahnen schwimmen und 3 Mal bis zum Boden tauchen. Am Ende bekommen sie das Schwimmabzeichen.

 

Katarina hat Geburtstag

Katarina hat heute Geburtstag. Sie lädt ihre Freunde, Großeltern und Verwandten ein.

 

Katarina und Mia feiern Karneval

Katarina und Mia feiern sehr gerne Karneval. Katarina hat sich als Indianerin verkleidet und Mia verkleidet sich als Prinzessin.

 

Mia hat Geburtstag

Mia hat Geburtstag. Sie lädt auch ihre Freunde, Großeltern und Verwandten ein.

 

Katarina und Mia feiern Ostern

Katarina und Mia feiern Ostern zusammen. Sie haben schon ganz viele Ostereier gefunden. Sie haben sogar viele Süßigkeiten bekommen.

 

Katarina und Mia machen das Schwimmabzeichen in Bronze

Katarina und Mia wollen das Bronzeabzeichen im Schwimmen machen. Dafür muss man 10 Bahnen Brustschwimmen, 20 Bahnen Rückenschwimmen und 30 Mal bis zum Beckenboden tauchen.

Die kleine Katze geht schwimmen von Angelina

Die kleine Katze geht ins Schwimmbad. Die kleine Katze traut sich nicht ins Wasser. „Warum?“, fragt der Bademeister. Die kleine Katze versucht es nochmal. Dann geht die kleine Katze ganz rein und schwimmt los. Die kleine Katze geht am nächsten Tag wieder ins Schwimmbad. Die kleine Katze macht das Seepferdchen. Die kleine Katze ist überglücklich.

Mia und Marie im Zoo von Sophie

Marie und Mia waren im Zoo. Gerade waren sie bei den Papageien. „Oh toll, ich will auch einen“, sagte Mia. Da kommt ein Tierpfleger. „Oh, hallo, wollt ihr Paul mal rausholen?“ „Ja, gerne“, sagte Marie.

10 Minuten später

„So, ich muss jetzt noch Tiere füttern“, sagte der Tierpfleger. „Okay“, sagte Mia. Aber als der Tierpfleger das Gatter wieder zu machte, vergaß er das Gatter abzuschließen und der Papagei öffnete die Tür und flog davon. „Oh je, was sollen wir jetzt machen?“, fragten die Kinder. Sie gingen erstmal nach Hause. Der Papagei Paul saß auf dem Dach von Mias Haus. „Komm, ich habe eine Idee!“, sagte Mia. Sie holten eine lange Leiter und kletterten auf’s Dach, um dort den Papageien einzufangen. Ein Glück, dass der Papagei nicht wegflog. „So, wir haben dich.“ sagte Marie.

Eine wahre Geschichte über Dinos von Hagyung

Vor langer Zeit gab es Dinos und viel später gab es auch Menschen. Es gab verschiedene Dinos. Es gab Fleischfresser, Pflanzenfresser und noch mehr. Die meisten Dinos legten Eier und manche legten auch keine Eier. Irgendwann waren die Dinos ausgestorben. Niemand weiß genau, wie die Dinos gestorben sind. Der berühmteste Dinosaurier ist der T-Rex. Die meisten Pflanzenfresser konnten sich gegenüber den Fleischfressern wehren. Die Menschen haben die Dinos erforscht weil die ausgestorben sind. Ich finde Dinos so interessant. Es gibt Vorschläge, warum die Dinos ausgestorben sind.

Weißt du wie die Dinos ausgesehen haben?

Die Antwort ist „Nein!“

Es gab Dinos, die konnten schwimmen und es gab Dinos, die konnten fliegen. Es gab Langhälse und es gab gemeine und liebe Dinos. Alosaurus konnte keine Knochen essen aber T-Rex konnte Knochen essen. T-Rex war der gefährlichste Dino überhaupt. Niemand weiß, wer der beliebteste Dino war.

 

01.03.2017

Kleine Geschichten von Isabell

Leni findet eine Freundin

„Leni, bist du soweit?“, ruft Mama. Heute ist die große Einschulung. Leni und Mama Nicole fahren los. Leni findet sofort eine Freundin. Leni fragt: „Wie heißt du?“ „Lea“, antwortet Lenis Freundin. Leni freut sich. Leni und Lea haben sehr viel Spaß.

 

Lena fährt in den Urlaub

Papa und Mama packen den Koffer. Lena freut sich. Die Familie fährt in den Urlaub. Es geht los! „Mama“, fragt Lena, „wie lange noch?“ Sie sind da. Juhu! Sie gehen sofort zum Strand.

 

Melina und Katrin

Melina und Katrin sind beste Freundinnen. Melina und Katrin schreiben gerade in der Schule einen Test. Als sie ihn abgeben, klingelt es. In der Pause quatschen sie darüber. „Hoffentlich habe ich Null Fehler“, sagt Melina. „Ich auch“, sagt Katrin.

 

Die Klasse 2a ist lustig. Heute reicht es der Lehrerin. Sie sagt es reicht. In der Pause sagen alle, dass die Lehrerin streng ist.

Die Maus und der Elefant von Sophie

Die Maus Juri ging spazieren. Da entdeckte sie einen Baum mit einer Schaukel. Aber was ist das? Ist das nicht ein Elefant? Juri ging darauf zu. Tatsächlich war das Geschöpf ein Elefant. Juri nahm all seinen Mut zusammen und fragte: „Wer bist du?“ „Wer ich?“, fragte der Elefant zurück. „Ja du“, sagte Juri. „Ich bin Mia das Elefantenmädchen“, antwortete Mia. „Wollen wir Freunde sein?“, fragte Juri. „Okay“, sagte Mia, „aber wer bist du denn überhaupt?“ „Ich bin Juri.“ „Gerne, aber was ist, wenn ich auf dich drauftrete?“, fragte Mia.

 

Leon hat einen schmutzigen Tornister von Isabell

Leon räumt seinen Tornister auf. Als er schlafen geht fragt er seine Mama: „Was ist, wenn mein Tornister in eine Pfütze fällt?“ „Ach, das ist nicht so schlimm“, antwortete die Mutter. Morgens steht Leon auf. Er geht zur Schule. Der Tornister fällt in eine Pfütze. Er lernt. Dann wird er abgeholt. Die Mutter ruft: „Oh nein!"

Eine komische Schule von Hagyung

Vor langer Zeit gab es eine Schule die keine Kinder hatte, weil die Schule für böse Kinder war. Irgendwann ging der böse Hausmeister weg, weil keine Kinder gekommen sind und dann gingen auch alle anderen weg. Dann haben die Geister die Schule wieder übernommen.

Der schwimmende Affe von Hagyung

Ein Affe hat sich in einem Schwimmkurs angemeldet um ein Seepferdchenabzeichen zu machen. Für das Seepferdchen musste man 100 m Brustschwimmen, 100 m Rückenschwimmen und 1 m tief tauchen.

Die Prinzessin und der Zauberstab von Sophia O.

Die Prinzessin Anna zauberte schöne Blumen in den Garten und tollte herum und hatte viel Spaß. Da kamen schon die ersten Bienen angeflogen und genossen es. Plötzlich kam die böse Königin angeschlichen und war wütend und versteckte sich hinter einem Busch. Die Prinzessin Anna merkte nichts. Dann verzauberte die böse Königin den Zauberstab und nahm in an sich.

 

Die Prinzessin Anna wunderte sich sehr und suchte, ob die böse Königen da wäre, aber sie fand nichts. Die böse Königin ging nach Hause und war froh. In der Nacht schlich sich die Prinzessin zum Schloss und sah die böse Königin. Sie schlief. Die Prinzessin nahm ihre Goldkette mit nach Hause. Am nächsten Morgen sahen sich die beiden und tauschten und beide waren wieder froh und wurden Freunde.

 

Der Fuchs hat Geburtstag von Sophia Cl.

Heute hat der Fuchs Geburtstag. Alle seine Gäste kommen. Er kriegt schöne Geschenke. Er freut sich. Sogar einen wunderschönen Kuchen kriegt er geschenkt. Er bekommt auch ein wunderschönes Kuschelkissen. Der Fuchs freut sich.

 

Die Maus und der Elefant von Mahnaz

Die Maus Babel geht spazieren und sieht einen Elefanten. Der Elefant Lalu weint. Babel fragt: „Was ist passiert?“ Lalu sagt: „Ich habe keine Freunde.“ Babel sagt: „Ich kann dein Freund sein.“ Lalu ist froh, dass sie nun einen Freund hat. Babel fragt: „Wie heißt du?“ Lalu antwortet: „Ich heiße Lalu und wie heißt du?“ „Ich heiße Babel“, sagte Babel, „und ich habe auch keine Freunde.“

 

Freundschaftsgeschichten von Luca

Lia und Jule

 

Lia übernachtet bei Jule. Spät abends will Lia doch nach Hause und Melanie ruft Maria an. Doch Maria kann nicht kommen. Doch dann erzählen sie sich die ganze Zeit Geschichten und später sind beide eingeschlafen.

 

Lia und Nele

 

Lia und Nele machen ein Picknick im Wald. Gerade wollen sie ihre Sachen holen, da kommt ein Bär. Lia nimmt einen Stein und wirft den Bär ab. Dann reiten sie schnell weg nach Hause und Lia ruft: „Mama, Mama, wir haben einen Bär gesehen!“

 

 

Jule und Nele

 

Jule und Nele gehen shoppen. Da sieht Nele einen hübschen Hut und Nele fragt: „Können wir den Hut kaufen?“ „Nein Nele, wir haben nicht genug Geld“, antwortet Jule. „Ich hab’s!“, ruft Jule „wünsch ihn dir zum Geburtstag.“

 

Heute ist es soweit. Nele hat Geburtstag und Jule schenkt Nele den hübschen Hut. Dann feiern sie noch fröhlich weiter.

 

Lisa und Jule

 

Lisa und Jule gehen zum ersten Mal zum Reiten. Lisa und Jule hat es sehr gut gefallen. Sie fragen Mama: „Kannst du uns anmelden?“ Mama sagt: „Ja!“

Dann fragen Jule und Lisa: „Können wir ein eigenes Pferd haben?“ Mama sagt: „Wünscht es euch doch zum Geburtstag.“

Heute ist es soweit. Lisa und Jule haben Geburtstag und sie bekommen ein Pferd.

 

 

Jana und Jule

 

Jana und Jule gehen zum ersten Mal zum Fußballtraining. Ihnen hat es sehr gut gefallen und sie sagen: „Mama, Mama, kannst du uns anmelden?“ Mama sagt: „Ja!“ Jana und Jule fragen: „Können wir ein eigenes Tor haben?“ „Kauft es euch doch von eurem Taschengeld“, antwortet Mama. „Okay, gute Idee!“

 

Geschichten von der Meerjungfrau von Lina

Leonie schwamm im Meer. Ihre Freundinnen waren neben ihr. Sie waren gerade auf dem Weg zum Meerjungfraufelsen. Das ist ein Meerjungfrauenspielplatz. Endlich waren sie da. Es war dort schön warm. Leonie, Viktoria, Emelie und Leonie gingen auf die Rutsche. „Sie ist ganz schön hoch“, dachte Leonie. Als sie oben war verlor sie ihren Ring. Darum schaute sie nach unten, wo der Ring war. Plötzlich kippte sie zur Seite und landete im Wasser. Emelie fragte: „Leonie, ist alle okay?“ „Alles okay“, antwortete Leonie. Nachdem sie noch ein bisschen gespielt hatten, schwammen sie zurück nach Hause.

Ein lustiges Monster von Lea-Sophie

Das lustige Monster Mimin spielt in der Schule immer Clown. Alle lachen sich tot, auch die Lehrerin. Monster Mimin möchte deswegen nicht lernen. Die Lehrerin sagt: „Nein, du musst lernen, weil du schön schreiben üben musst.“

 

Mimin macht das Seepferdchen

Mimin geht schwimmen. Da kommt der Bademeister. „Mimin möchtest du das Seepferdchen machen?“, fragt der Bademeister. Mimin sagt: „Ja, ja!“ „Okay, du darfst das Seepferdchen machen, aber du musst zuerst 10 Bahnen Bauchschwimmen. Dann musst du 8 Bahnen Rückenschwimmen und 1 Meter tief tauchen.“ Dann hat Mimin endlich das Seepferdchen.

 

Der Clown Pipino von Isabell

Der Clown Pipino geht heute von Haus zu Haus. Er fragt: „Wollt ihr Eintrittskarten für den Zirkus haben?“ Tom und Lena sagen: „Ja, wann ist die Show?“ „Ich glaube am 14. März“, antwortet der Clown. „Oh, da hat unsere Mutter Geburtstag. Das wird eine Überraschung. Ich hätte gerne drei Karten“, sagt Lena.

 

Die Vaiana-Geschichte von Hagyung

Vaiana macht Seepferdchen

 

Vaiana war beim Schwimmkurs angemeldet. Für das Seepferdchenabzeichen muss man 25 Meter schwimmen, vom Beckenrand springen und eine Sache aus dem Wasser holen. Vaiana hat beim ersten Mal das Seepferdchen geschafft.

Vaiana war happy als sie ihr Seepferdchen-abzeichen bekommen hat: „Ich bin so happy!“

 

07.03.2017

Anna und die Hexe treffen einen Freund von Sophia O

Es war Sommer. Anna spielte mit der Hexe fangen. Sie wollten einen Spaziergang machen im Wald. Aber erstmal müssen sie essen. Aber Anna wollte nicht. Also blieben sie draußen und spielten fangen.

 Nun war es Zeit zu essen. Sie gingen rein. Es schmeckte lecker. Die Hexe hatte schon gekocht. Sie aßen eine Stunde lang. Sie gingen dann in den Wald. Dort fanden sie einen Freund. Er hieß Max und er war nett. Aber leider war es Zeit nach Hause zu gehen.

 Am nächsten Morgen wollte Anna ihr Seepferdchen machen. Sie gingen ganz früh ins Schwimmbad und Anna macht das Seepferdchenabzeichen. „Juchu!“, ruft Anna.

Wir feiern Karneval in der Schule am Freitag, 24. Februar 2017

Wir lernen Zaubertricks und machen eine Zaubervorstellung für die Klasse 1a am Donnerstag, 23. Februar 2017

2. Adventssingen

Beim Adventssingen am 5. Dezember hat unsere Klasse das Lied "Lasst uns froh und munter sein" vorgespielt. Jeder hatte ein Instrument. Es hat mir Spaß gemacht.

Schlittschuhlaufen in Geldern

Wir waren mit der ganzen Klasse Schlittschuhlaufen. Das war toll. Wir haben auch ein Wettrennen gemacht. Keiner hat aufgegeben auch wenn viele oft hingefallen sind. Frau Engfeld war sehr stolz auf uns.

Weihnachten

Wenn ich an Weihnachten denke fällt mir Weihnachten 2015 ein. Da habe ich eine große Ritterburg bekommen. Das werde ich nie vergessen.

von Jonah (Klasse 2a)

Ich finde Weihnachten ist das tollste Fest, weil Weihnachten der Tannenbaum aufgestellt wird.

von Arne (Klasse 2a)

Im Advent

Ich habe einen Lego-Adventskalender.

von Arne Westerfeld (Klasse 2a)

Herbstferien

 

In den Herbstferien war ich in der ersten Woche in Tunesien. Und in der zweiten Woche war ich zuhause.

 

von Arne Westerfeld (Klasse 2a)

In den Herbstferien war ich im Irrland. Und danach habe ich mit meinem kleinen Bruder gespielt. Dann war ich draußen. Und am nächsten Tag war ich bei meiner Tante. Da habe ich mit meinem Cousin gespielt. Und den Rest der Ferien war ich zu Hause.

von Isabell Frais (Klasse 2a)

Waldtag am Schloss Haag

 

Im Wald habe ich mit meiner Freundin gespielt und wir haben uns ein Haus gebaut. Danach ist meine andere Freundin gekommen und dann sind wir auf einen Baum geklettert.

 

Isabell Frais (Klasse 2a)

Im Wald fand ich es toll, dass ich mit Stöcken und Baumstümpfen mit meinen Freunden Musik gemacht habe. Arne Westerfeld (Klasse 2a)

Wir ernten Äpfel